Zur Naturakademie Langstein >>>
Dienstag, 12. Dezember 2017
Naturheilpraxis Langstein - PROJEKT_SLOGAN_TEXT - Heilpraxis / Methoden & Therapieangebote
Naturheilpraxis Langstein - PROJEKT_SLOGAN_TEXT - Heilpraxis / Methoden & Therapieangebote
Naturheilpraxis Langstein
Ganzheitliche Kinder- und Frauenheilkunde
Ellen Langstein · Heilpraktikerin und Hebamme
Beethovenstr. 16 · 36110 Schlitz (Hessen) Germany
Mobil: 0178 - 24 25 836 · info@praxis-langstein.de

Heilpraxis / Methoden & Therapieangebote

Methoden

Aufgrund meiner positiven Erfahrung (und meiner Leidenschaft zu diesen Therapien) wende ich schwerpunktmäßig die Cranio Sacrale Körpertherapie und die Kräuterheilkunde an! Beide Methoden lassen sich auf eine vielfältige Weise hervorragend kombinieren und ergänzen sich gut. Auch die Therapeutische Frauenmassage ist mir intensiv ans Herz gewachsen!

Da jedoch jeder Mensch und seine Geschichte ganz individuell ist, gibt es auch für jeden die „richtige“ Therapie und Herangehensweise.

Entsprechend kommen auch andere Methoden aus dem Bereich der Naturheilkunde zu Einsatz.

Die Methoden meiner Wahl lassen sich allesamt sehr gut für Babys, Kinder und Frauen anwenden. Ich habe mich in verschiedenen Therapiemethoden weitergebildet und erziele damit gute Erfolge.

Die zusätzlichen Methoden wie pflanzliche und homöopatische, Komplexmittel, Akupunktur, Bachblüten, Spagyrik und antroposophische Medizin kommen ergänzend zur Wirkung, werden hier aber nicht ausführlich beschrieben. Wenn Sie aber weiter Informationen wünschen, sprechen Sie mich an!

Diagnostische Verfahren, die in meiner Praxis zur Anwendung kommen:

 

  • körperliche Untersuchungen
  • Blutuntersuchungen (Labor)
  • Stuhluntersuchungen (Labor)
  • Spenglersan Bluttest
  • Speicheltest (z.B. Hormone) (Labor)
  • Urintest
  • Reflexzonen ‐ Diagnose

Therapiemethoden, die in meiner Praxis zur Anwendung kommen:

(unten stehend sind nicht alle Therapien erklärt; sprechen Sie mich bei Fragen einfach an!)

 

  • Cranio Sacrale Körpertherapie
  • Fußreflexzonentherapie
  • Schröpfkopftherapie
  • Phytotherapie (Kräuterheilkunde)
  • Bachblütenberatung
  • Eigenbluttherapie
  • Ausleitungsverfahren
  • Entgiftung und Darmsanierung
  • Vitamin C Hochdosis Therapie
  • Mykotherapie (Pilzheilkunde)
  • Therapeutische Frauenmassage
  • Blutegeltherapie
  • CANTIENICA® Beckenbodentraining

 

ergänzende Verfahren wie Homöopathie, Spagyrik, Gemmotherapie, ...

Cranio Sacral Therapie

Mit der Cranio Sacralen Therapie habe ich 2003 bei Veechi Kopp in Freiburg begonnen, mit der Idee Frauen in der Schwangerschaft und nach der Geburt und v.a. Babys zu unterstützen, mit den Erlebnissen ihrer Geburt zu recht zu kommen. Mir war damals noch nicht bewusst, welch eine wirkungsvolle und effektive Methode die Cranio ist, wenn es darum geht Blockaden zu lösen, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und den ganzen Organismus zu stabilisieren. Und das obwohl diese Methode so sanft, zart und einfühlsam ist! Genau das eben, was Frauen und Babys in dieser sensiblen Lebensphase brauchen.

Bei einer Cranio Sacralen Behandlung erspüre ich mit meinen Händen, an welcher Stelle Ihr Organismus Unterstützung braucht. Dies können Blockaden sein, Verdrehungen von Strukturen, Anhaftungen, Spannungen oder auch seelische Traumen.

Die Cranio wirkt auf allen Ebenen des menschlichen Seins regenerierend und unterstützend.

Mit Hilfe der sehr sanften (manuellen) Cranio Sacralen Techniken unterstütze ich Ihren Körper, diese „Spannungen“ zu heilen. Ich arbeite ganzheitlich und mit größter Sorgfalt auf körperlicher, emotionaler und seelischer Ebene.

Anwendungsgebiete der Cranio Sacral Therapie können z.B. sein:

Kopfschmerz und Migräne, Gelenk- und Rückenschmerzen, Stress, Erschöpfung, Säuglinge mit Trinkschwierigkeiten, Blähungen, Schlafstörungen, Harmonisierung bei Hyperaktivität und Konzentrationsschwäche, Unterstützung der Mutter-Kind-Bindung, Unterstützung in belastenden Lebenssituationen, körperliche Verletzungen oder emotionale Traumen, ...

Kräuterheilkunde (Phytotherapie)

Die Kräuterheilkunde oder auch Phytotherapie praktiziere ich mit großer Leidenschaft seit 2009. Meine Ausbildung dauerte ein Jahr (bei Heike Götz) und so hatte ich die Möglichkeit die Pflanzen während eines ganzen Jahresverlaufes beobachten und kennenlernen zu können. Mein Wissen und meine praktischer Erfahrung haben auch meine Familie und mich schon über so manches Wochenende ohne geöffnete Apotheke gerettet.

Für mich ist es immer wieder beruhigend, dass die Pflanzen, die wir benötigen, tatsächlich direkt vor unserer Nase wachsen!

Die praktische Arbeit mit Heilkräutern in der Heilpraxis ist sehr vielfältig. Ob in Form von Wickeln, Salben, Ölen oder verordneten Arzneitees, für jeden kleinen und großen Patienten mit seinen Bedürfnissen findet sich die „richtige“ Pflanze und Anwendungsform.

Anwendungsgebiete der Heilpflanzen können z.B. sein:

Infekte der oberen Atemwege, Schlafstörungen, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Magen-Darm-Beschwerden, Blasen- und Nierenleiden, Hauterkrankungen, Verletzungen, „Frauenkrankheiten“, zur Ausleitung und Abwehrstärkung, ...

Fußreflextherapie

Die Fußreflextherapie ist eine Methode, die ich im zweiten Anlauf schätzen gelernt habe. Im ersten Anlauf habe ich mich von der Ausbildung direkt mal wieder abgemeldet, weil ich mich erinnert habe, das ich kitzelig bin und Füße „eigentlich“ auch nicht so mag. Das hat sich mit meinem zweiten Anlauf geändert!! Durch diese Weiterbildung habe ich meine und alle Füße zu schätzen gelernt!

Unsere Füße werden so häufig von uns vernachlässigt, obwohl sie uns durch unser ganzes Leben tragen. Auf ihnen ruht die ganze Last und trotzdem beschweren sie sich offensichtlich nur selten oder erst spät.

Der Fuß bietet über die Reflexzonen einen wunderbaren Zugang zu allen Organen und Organsystemen des Körpers und kann außerdem ein wichtiges diagnostisches Hilfsmittel darstellen.

Über die metamorphische Arbeit am Fuß besteht außerdem die Möglichkeit auch an verborgene Erlebnisse aus der pränatalen Zeit heranzukommen.

Anwendungsgebiete der Fußreflextherapie können z.B. sein:

Menstruationsbeschwerden, Verstopfung, sanfte Entgiftung, Rückenschmerzen, Schlafstörungen, Hormonstörungen, Wechseljahresbeschwerden, Ödeme, Erschöpfung, ...

Schröpftherapie

Die Arbeit mit Schröpfgläsern ist eine Therapie, die ich zunächst „nur“ als eine sehr tiefgehende Massage ähnlich einer Bindegewebsmassage kennen gelernt habe. Sie ist sehr effektiv beim Lösen von Verspannungen besonders im Schulter-Nacken-Bereich, lässt sich aber auch für „kosmetische“ Dinge wie zur Cellulitis Behandlung einsetzen. Durch meine Arbeit als Dozentin an der Heilpraktikerschule in Fulda hatte ich die Gelegenheit tiefer in die Technik des Schröpfens einzusteigen.

Über die Arbeit mit den Reflexzonen am Rücken lassen sich auch mit der Schröpftherapie eine Organwirkung und eine Reaktion am ganzen Organismus bewirken.

Die Schröpfgläser erzeugen hier einen „Unterdruck“ und wirken bis in die tiefen Hautschichten anregend und entgiftend. Die Gläser können dabei mit Öl über die Haut geschoben werden (Schröpfmassage) oder auf den gewünschten Reflexzonen (Head´schen Zonen) „stehen gelassen“ werden (trockenes Schröpfen, blutiges Schröpfen). Eine Methode, die mich schon in vielerlei Fällen hilfreich weitergebracht hat.

Anwendungsgebiete der Schröpftherapie können z.B. sein:

Migräne, Rheuma, Knieprobleme, Bronchitis, Asthma, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Verspannungen, Erkältung, Müdigkeit, Organprobleme, zur Entgiftung,Rückenschmerzen, ...

Breuss-Massage

Die Breuss-Massage kombiniert eine sehr sanfte und doch effektive Massage am Rücken unter Berücksichtigung der Meridiane mit der wohltuenden Wirkung von sonnendurchflutetem Johanniskrautöl.

Der Rücken wird gestreckt und die Bandscheiben erhalten wieder mehr Raum, saugen sich mit dem regenerierenden Johanniskrautöl voll wie ein Schwamm. Die Massage führt zu einer wohltuenden tiefen und sofortigen Entspannung und ist somit nicht nur bei Rückenschmerzen hilfreich, sondern auch für gestresste Nerven.

Anwendungsgebiete der Breuss-Massage können z.B. sein:

Nervenschmerzen und Verspannungen, Entzündungen, Schwellungen, Rückenschmerzen, Hyperaktivität bei Kindern, Bandscheibenleiden, Schlafstörungen, ...

CANTIENICA® Beckenbodentraining

Das Beckenbodentraining nach der CANTIENICA® Methode ist ein Training, welches den Beckenboden und die Tiefenmuskulatur innerhalb von nur wenigen Trainingseinheiten festigt und stabilisiert. Der Körper wird somit aufgerichtet, die Gelenke und Wirbel entlastet und die gesamte Haltung verbessert. Ein Training, welches nicht erst bei Beschwerden zum Tragen kommen sollte , sondern gerne auch prophylaktisch genutzt werden kann. Der weibliche Beckenboden lässt mit dem ca. 25 Lebensjahr an Spannkraft nach; Schwangerschaften, Geburten und körperliche Arbeit oder schlechte Haltung begünstigen das Problem.

Frau kann also nie früh genug beginnen!

(Siehe auch Angebot Beckenbodentraining)

Anwendungsgebiete des Beckenbodentrainings können z.B. sein:

Inkontinenz, Senkungsbeschwerden, Geburten, Unterleibsoperationen, Rückenschmerzen, „schlechte“ Haltung, Hüftprobleme, Knieprobleme, Fußprobleme, Verspannung, Straffung der Tiefenmuskulatur, ...

Therapeutische Frauenmassage (TFM)

Die Therapeutische Frauenmassage ist eine sehr sehr sanfte, äußerst effektive Methode, die ich in Saarbrücken bei Claudia Pfeiffer erlernen durfte.

Die Massage stammt aus dem Creative Healing und kombiniert Techniken aus verschiedenen Körpertherapien. Als ich diese (wirklich sehr sanfte) Massage selbst genießen durfte, konnte ich es fast nicht glauben, dass bereits kurze Zeit danach ein Effekt spürbar war. Seitdem wende ich die Massage bei vielen Patientinnen mit Zyklusbeschwerden oder Kinderwunsch, aber auch bei Wechseljahrsbeschwerden, zur Entschlackung oder einfach Rückenschmerzen an.

Wunderbar entspannend und heilsam!!

Die TFM wird angewendet bei:

Zyklusstörungen, Periodenschmerzen, PMS, Wechseljahresbeschwerden, Kinderwunsch, Rückenschmerzen, Herzrasen. PCO, Gebärmuttersenkung, Inkontinenz, ...

Weitere Infos unter www.therapeutischefrauenmassage.de

Bachblütenberatung

Dr. Bach ein englischer Arzt hat durch seine große Sensitivität die Bachblüten entdeckt. Er geht/ging davon aus, dass jeder Mensch mit durchweg positiven Eigenschaften auf die Welt kommt. Diese positiven Eigenschaften können allerdings durch Erlebnisse oder äußere Faktoren ins negative gekehrt werden. So kann zum Beispiel aus einer großen Feinfühligkeit eine übertriebene Ängstlichkeit werden (man hört die Flöhe husten).

Mit Hilfe der Bachblüten können diese, ins wanken geratene Eigenschaften, nun wieder ins positive gekehrt werden.

Es wird sozusagen das Beste aus den Menschen rausgeholt!

Mit Bachblüten habe ich bereits zu Beginn meiner freiberuflichen Tätigkeit angefangen zu arbeiten. Nach meiner Heilpraktikerausbildung habe ich aber nochmal an einer Weiterbildung bei Gudrun Nebel teilgenommen.

Die Bachblütenberatung kann angewendet werden bei:

Ängsten, Schlafstörungen, Unruhe, Unsicherheit, Kummer, Sorgen, Nervosität, ...